12 Sicherheitstipps zum Schutz Ihres iPhones

Wir befinden uns in einer Zeit, in der alle unsere Informationen, von Kontakten bis zu Bankdaten, in Smartphones digitalisiert werden. Wenn alle Daten auf einem einzigen Gerät gespeichert sind, sind sie anfällig für Überwachung und Datendiebstahl.


Allein der Gedanke, dass unsere iPhones in die Hände eines Fremden gelangen, lässt uns frösteln, da sie sensible Fotos sowie Passwörter und verschiedene andere persönliche Daten enthalten.

Aktuelle Berichte über einige iOS-Apps, die den Bildschirm von Benutzern über das Glassbox SDK ohne Autorisierung aufzeichnen. Diese Apps machen Screenshots, Tastatureingaben sowie andere Interaktionen auf dem Bildschirm und leiten sie zur Prüfung an das Glassbox SDK weiter. Dies war eine etwas alarmierende Situation für iPhone-Nutzer.

Sie können Ihr iPhone weiterhin auf verschiedene Arten sichern, die zur Aufrechterhaltung der Sicherheit zur Verfügung stehen. Wir müssen Sie jedoch darüber informieren, dass diese Sicherheitstipps zwar dazu beitragen, die Privatsphäre Ihres iPhones zu maximieren, Ihnen jedoch möglicherweise einige der praktischen Funktionen entziehen.

12 Tipps zur Maximierung Ihrer iPhone-Sicherheit

Ihre Bedenken hinsichtlich der Offenlegung von iPhone-Informationen wie Passwörtern, Nachrichten oder Bankdaten sind berechtigt. In diesem Handbuch finden Sie Tipps, wie Sie diese Sorgen loswerden können. Das iOS-System selbst ist zwar ziemlich sicher, es gibt jedoch einige Ansätze, um die Sicherheit des iPhones zu maximieren.

1. Aktualisieren Sie iOS regelmäßig

Um Ihr iPhone vor potenziellen Hackern oder Daten-Snoopern zu schützen, halten Sie Ihr iOS mit der neuesten Version von Apple auf dem neuesten Stand. Dies schließt die kleinen Punktaktualisierungen ein, die normalerweise von Benutzern übersehen werden.

Bei ständiger Arbeit gelingt es Hackern häufig, Lücken oder Fehler in der Apple-Codierung zu finden, sodass sie diese ausnutzen und auf Ihre Daten zugreifen können. Um dies zu verhindern, bietet Apple kontinuierlich Updates für iOS an, um den Versuchen des Hackers entgegenzuwirken.

Die aktuelle Version von iOS ist 12.1.4, aber Apples veröffentlicht ständig Punktaktualisierungen. Daher müssen Sie diese im Auge behalten. Diese Updates werden bereitgestellt, um die Sicherheitsfunktionen zu verbessern und die zuvor übersehenen Fehler zu beheben.

Das regelmäßige Update von iOS kann wie folgt durchgeführt werden:

  • Öffnen Sie die App “Einstellungen”
  • Tab “Allgemein”.

Fahren Sie mit den Anweisungen zum Herunterladen und Installieren des Updates fort. Es wird angezeigt, dass ein neues Software-Update verfügbar ist.

2. Aktivieren Sie “Mein iPhone suchen”.

Ein weiterer Ansatz, mit dem Sie die Sicherheit des iPhones gewährleisten können, ist die Verwendung der von Apple bereitgestellten Anwendung “Find my iPhone”. Dies ist praktisch, wenn Ihr iPhone zufällig verloren geht oder gestohlen wird. Auf diese Weise werden Ihre Daten mit einem anderen iOS-Gerät oder dem Internet aus der Ferne gelöscht.

Selbst wenn der Hacker Zugriff auf Ihr Telefon erhält, stehen Ihre Daten ihm dadurch nicht zur Verfügung. Mit dem Aktivierungscode auf dem iOS-Gerät können Sie nur die Daten anzeigen.

Im Folgenden finden Sie die Schritte zur Verwendung der Funktion “Mein iPhone suchen”:

  • Melden Sie sich bei der App “Find my iPhone” oder der Website “iCloud” an.
  • Wählen Sie Ihr “iPhone”.
  • Tippen Sie auf “Daten löschen”, um Ihre Daten vollständig zu löschen.

Die Daten werden automatisch gelöscht, wenn das Gerät mit einem Wi-Fi-Netzwerk verbunden ist, oder werden gelöscht, wenn das Gerät das nächste Mal mit einem Netzwerk verbunden wird. Wenn Sie Bedenken haben, Ihre Daten zu verlieren, ist es besser, die automatische iCloud-Synchronisierung zu aktivieren.

Diese Funktion hilft, wie der Name schon sagt, auch beim Auffinden des Standorts des verlorenen Geräts. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Apple nur dann Informationen zum fehlenden Gerät erhält, wenn “Lost Mode” oder “Send Last Location” aktiviert ist.

3. Richten Sie ein sicheres Passwort ein

Starke Passwörter sorgen für einen besseren Schutz der Daten. Daher empfehlen wir, ein alphanumerisches Passwort einzurichten. Zwar können sich lange Passwörter als problematisch erweisen, sie gewährleisten jedoch auch die Privatsphäre.

Darüber hinaus wurde ein neues Hacking-Tool namens “GrayKey” eingeführt, das von den Strafverfolgungsbehörden und der Regierung verwendet wird. Dieses Tool kann einen vierstelligen Passcode in Sekunden brechen, während sechsstellige Codes in wenigen Tagen gebrochen werden können.

Zwar haben die Regierung oder die Polizei möglicherweise keinen Grund, sich in Ihre Telefone zu hacken, aber unser Punkt hier ist, dass, wenn diese Art von Tool vorhanden ist, wahrscheinlich ähnliche Geräte mit Hackern oder neugierigen Blicken vorhanden sind.

Obwohl kürzlich berichtet wurde, dass Apple erfolgreich verhindert hat, dass dieses “GrayKey” -Hacking-Tool die iOS-Sicherheit verletzt, wird immer noch davon ausgegangen, dass starke alphanumerische Passwörter verwendet werden, im Gegensatz zu kurzen vier- oder sechsstelligen Passwörtern, da diese schwer zu brechen sind. Die Verwendung von Touch ID / Face ID wird ebenfalls als zuverlässig angesehen.

Befolgen Sie die angegebenen Schritte, um ein sicheres Kennwort zu erstellen:

  • Gehe zu den Einstellungen.’
  • Öffnen Sie Touch ID / Face ID und Passcode.
  • Geben Sie den aktuellen Passcode ein.
  • Tippen Sie auf Passcode ändern.
  • Geben Sie Ihren Passcode ein.
  • Fahren Sie mit “Passcode-Optionen” fort.
  • Wählen Sie aus den bereitgestellten Optionen entweder numerischen Code oder alphanumerischen Code.
  • Geben Sie nun den neuen Code ein und überprüfen Sie ihn.

4. Aktivieren Sie die Funktion “Datenschutz”

Dieser Punkt mag für manche Menschen unbefriedigend klingen, trägt jedoch dazu bei, maximale Privatsphäre zu gewährleisten. Apple bietet seinen Benutzern die Möglichkeit, ihre Telefone so einzurichten, dass ihre Daten gelöscht werden. Diese “Datenschutz” -Funktionen funktionieren wie folgt: Wenn jemand mit zehn fehlgeschlagenen Versuchen, das richtige Passwort einzugeben, durchkommt, werden die im Gerät vorhandenen Daten automatisch gelöscht.

Dies ist etwas besorgniserregend für Personen, die dazu neigen, ihre Passwörter zu vergessen, da Berichten zufolge Personen ihre Daten versehentlich löschen. Dies sind normalerweise dieselben Personen, die die automatische Synchronisierungsfunktion von iCloud nicht verwenden.

Wenn diese Funktion aktiviert ist, ist es daher wichtig, die iCloud-Synchronisierung zu aktivieren. Auf diese Weise haben Sie weiterhin die Möglichkeit, Ihren Passcode aus iCloud wiederherzustellen, falls Sie jemals Ihren Passcode vergessen oder Ihr Gerät in die Hand eines Kindes gelangt und die Daten gelöscht werden.

Im Folgenden finden Sie die Schritte zum Aktivieren der Datenschutzfunktion:

  • Öffnen Sie “Einstellungen”.
  • Tippen Sie auf Touch ID und Passcode oder Face ID.
  • Aktivieren Sie die Option “Daten löschen” unten auf der Seite.

5. Jailbreak Ihres Apple-Geräts nicht

Jailbreak umgeht die Einschränkungen, die Apple dem Betriebssystem des Geräts auferlegt. Es ermöglicht Benutzern den Zugriff auf Apps und Software, die ansonsten nur iPhone-Benutzern vorbehalten sind. Darüber hinaus ermöglicht es mehr anpassbare Optionen für Benutzer.

So verlockend wie ein Jailbreak, mag das Gerät klingen, aber es wird dringend davon abgeraten. Dies liegt daran, dass ein Jailbreak des Geräts dazu führen würde, dass es für Viren und andere Malware hilflos ist. Wenn das Gerät einen Jailbreak aufweist, besteht die Gefahr, dass nicht gescreente Anwendungen heruntergeladen werden, die Viren und andere Malware mit sich bringen.

Abgesehen von diesem Jailbreak stört ein Gerät das von Apple entwickelte ursprüngliche Sicherheitssystem und macht das Gerät unsicher. Sobald ein Gerät einen Jailbreak aufweist, wird seine Garantie unterbrochen. Bei Problemen können Sie Apple nicht um Hilfe bitten.

6. Verschlüsseln Sie Ihr iPhone-Backup

Diese Vorsichtsmaßnahme ist besonders wichtig, wenn Sie Ihr iPhone mit einem Laptop oder Computer synchronisiert haben. Dies bedeutet, dass alle Daten, die in Ihrem Telefon vorhanden sind, auch in diesem synchronisierten Gerät gespeichert sind. Sichern Sie Ihre iPhone-Daten, indem Sie sie verschlüsseln.

Sie können dies in iTunes speziell tun, wenn zwei iPhone-Geräte synchronisiert sind. iTunes sichert normalerweise einige Ihrer Daten wie Passwörter oder Webprotokolle nicht. Sobald die Verschlüsselung aktiviert ist, können Sie auch diese Daten sichern.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihr iPhone-Backup zu verschlüsseln:

  • Schließen Sie das Gerät an einen Computer an.
  • Öffne iTunes.
  • Wählen Sie das Gerät aus, dessen Daten Sie verschlüsseln möchten.
  • Gehen Sie zum Abschnitt Backup.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für die Sicherung des iPhone / iPad “verschlüsseln”.

iCloud bietet die Funktion, die Sicherungsdaten automatisch zu verschlüsseln, sodass Sie nichts tun müssen, um diese Funktion zu aktivieren.

Dies sind die Schritte zum Aktivieren der Datensicherung über iCloud.

  • Öffnen Sie die Einstellung.
  • Gehen Sie zu Apple ID-Bannern.
  • Starten Sie iCloud.
  • Schalten Sie den Schalter neben iCloud Backup um.
  • Tippen Sie jetzt auf “Backup”.

7. Deaktivieren Sie die Sperrbildschirmoption

Selbst wenn Sie ein sehr sicheres Passwort für den Sperrbildschirm haben, ist es dennoch recht einfach, in Ihr iPhone einzudringen. Apples Assistent Siri ist eine großartige und hilfreiche Funktion, aber bei seinen Versuchen, nützlich zu sein, werden häufig viel zu viele Informationen preisgegeben.

Siri bittet häufig um eine Überprüfung, bevor er Zugriff auf Fotos, Kontakte oder andere persönliche Daten gewährt. Es gab jedoch Fälle, in denen Personen Möglichkeiten gefunden haben, diese Überprüfungsmethoden zu umgehen. Daher ist es besser, Siri auf dem Sperrbildschirm zu deaktivieren, egal wie bequem es ist.

Eine andere Möglichkeit für Hacker, Zugriff auf Ihr Telefon zu erhalten oder zumindest etwas Zeit zu haben, um das Kennwort zu umgehen, ist das Kontrollzentrum auf dem Sperrbildschirm. Der Sperrbildschirm bietet die Möglichkeit, den Flugmodus einzuschalten. Wenn sich Ihr iPhone im Flugmodus befindet, können Sie es auch nicht über die Funktion “Mein iPhone suchen” nachschlagen.

Das Deaktivieren des Sperrbildschirms kann folgendermaßen erfolgen:

  • Gehe zu den Einstellungen.’
  • Gehen Sie zu Touch ID / Face ID und Passcode.
  • Schalten Sie die Option “Zugriff zulassen, wenn sie gesperrt ist” von Siri und dem Kontrollzentrum aus.

8. Deaktivieren Sie die automatische Fülloption

Apple hat eine wichtige Funktion, mit der Benutzer aufgefordert werden, ihre Informationen zu speichern, sobald sie die Anmeldemöglichkeiten abgeschlossen haben. Dies ist eine sehr praktische Funktion, da Sie sich nicht immer an Passwörter erinnern müssen. Ein einfaches Tippen ermöglicht den Zugriff auf beliebige Daten.

Jetzt wissen wir, dass es äußerst ärgerlich sein kann, jedes Mal, wenn Sie sich anmelden, Passwörter einzugeben. Sollte Ihr Telefon jedoch in die Hand eines Fremden gelangen, hat dieser einfachen Zugriff auf Ihre persönlichen Daten, sodass die Bequemlichkeit immer noch erheblich ist um die Option “Auto Fill” zu deaktivieren.

Die Option zum automatischen Ausschalten deaktivieren kann mit dieser Methode deaktiviert werden:

  • Gehe zu den Einstellungen.’
  • Öffnen Sie Safari.
  • Deaktivieren Sie die automatische Füllung.

9. Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Wenn Sie Ihre iCloud-Sicherung aktiviert haben, ist es besser, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren. Diese innovative Funktion bietet den Benutzern eine zusätzliche Schutzschicht. Der Zweck der Einführung dieser Funktion bestand darin, Ihre Apple ID sowie ein iCloud-Konto vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

Die zweistufige Authentifizierung sichert die in Apple ID gespeicherten Daten und das iCloud-Konto, das Dokumente, Bilder, Zahlungsinformationen usw. enthält. Wenn die zweistufige Überprüfung aktiviert ist, benötigt jemand ein anderes Apple-Gerät, um auf das Konto zuzugreifen, selbst wenn Sie haben das Passwort.

Wenn die Zwei-Faktor-Authentifizierung in Ihrem iPhone aktiviert ist, muss sie mit einem vertrauenswürdigen Apple-Gerät gekoppelt sein. Wenn Sie sich zum ersten Mal von der Apple ID aus anmelden, wird auf Ihrem vertrauenswürdigen Apple-Gerät ein Bestätigungscode angezeigt. Sobald Sie diesen Sicherheitscode in Ihr iPhone eingegeben haben, wird das Gerät genehmigt.

Dies ist eine praktische Funktion und wird mit den folgenden Schritten gedreht:

  • Gehen Sie zur App “Einstellungen” Ihres iPhones.
  • Tippen Sie oben auf “Ihr Name”.
  • Wählen Sie “Passwort und Sicherheit”.
  • Tippen Sie auf Zwei-Faktor-Authentifizierung.

10. Verwenden Sie vertrauenswürdige Ladestationen

Ladestationen sind jetzt eine Annehmlichkeit auf Flughäfen, Cafés und anderen öffentlichen Orten. Diese Stationen sind zwar sehr passend, es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass sie sicher sind. Blitz- und Ladekabel werden zur Datenübertragung verwendet. Jedes Mal, wenn Sie eine Ladestation anschließen, besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihre Telefondaten offenlegen.

Sobald Ihr Gerät über USB mit einer Saftheberstation verbunden ist, können Sie jederzeit ohne Ihre Zustimmung oder Ihr Wissen drahtlos darauf zugreifen, solange der Hacker erreichbar ist. Daher ist es besser, eine voll aufgeladene Power Bank zu haben, damit Sie nicht auf die Ladestationen angewiesen sind.

Sie können auch ein datenblockierendes Ladekabel verwenden, wenn Sie unterwegs sind, oder Sie können Ihr Gerät gesperrt lassen und es nicht verwenden, während es an eine Ladestation angeschlossen ist. Sie können auch die von Apple bereitgestellte Funktion “USB-eingeschränkt” aktivieren.

Diese Funktion wurde von Apple hauptsächlich eingeführt, um zu verhindern, dass das Telefon von Strafverfolgungsbehörden und Kriminellen gehackt wird. Bei aktivierter Funktion ist es nicht möglich, auf das Gerät zuzugreifen, ohne es zu entsperren.

Diese Funktion kann folgendermaßen aktiviert werden:

  • Öffnen Sie “Einstellungen”.
  • Gehen Sie zu Touch ID und Passwort / Face ID.
  • Geben Sie das Passwort ein, um auf die Einstellungen zuzugreifen.
  • Scrollen Sie unten nach unten zur Option “USB-Zubehör”.
  • Lassen Sie es ausgeschaltet, wenn Sie den Zugriff auf Ihr Gerät über “USB-Verbindungen” deaktivieren möchten, wenn seit dem Entsperren mehr als eine Stunde vergangen ist.
  • Aktivieren Sie diese Option, wenn auf Ihr Gerät über eine USB-Verbindung zugegriffen werden soll, auch wenn Sie Ihr Telefon eine Stunde lang nicht entsperrt haben.

11. Verwenden Sie ein VPN

In letzter Zeit war die Verwendung eines VPN-Dienstes die wertvollste Option, um Ihr iPhone zu sichern. VPN ist eine intelligente und hochmoderne Software, die die Sicherheit des iPhones gewährleistet. VPN bietet eine zusätzliche Schutzschicht und ermöglicht es Ihnen, Ihr Gerät ohne Vorbehalte zu verwenden.

Ein VPN-Server bietet sicheren und privaten Zugriff auf das Web. Es verbirgt Ihre Verbindungen durch den Code und verbirgt Ihre IP-Adresse sogar vor den ISPs, sodass es nahezu unmöglich ist, Ihre Daten online zu verfolgen.

Ohne VPN sind Ihre Informationen für jedermann zugänglich. VPN verschlüsselt diese Informationen und bietet Sicherheit.

Mit den verschlüsselten Informationen kann niemand ohne den ursprünglichen Verschlüsselungsschlüssel darauf zugreifen. Da die IP-Adresse verborgen ist, kann Sie niemand finden. Somit ist VPN eine Methode, um zusätzlichen Schutz zu bieten.

Schritte zum Einrichten eines VPN auf dem iPhone.

  • Laden Sie zunächst die VPN-App auf Ihr iPhone herunter.
  • Nach der Anmeldung werden Sie aufgefordert, den Zugriff auf die VPN-Konfiguration auf Ihrem Gerät zuzulassen.
  • Tippen Sie auf, damit ein VPN auf Ihrem Gerät konfiguriert werden kann.
  • Um die VPN-Einstellungen zu ändern, müssen Sie die Touch ID eingeben.
  • Gehen Sie dann zu “Einstellungen”.
  • Tab auf “Allgemein”.
  • Gehen Sie dort zur “VPN-Option” und schalten Sie sie ein.

12. Öffentliches WLAN abbrechen

Öffentliches WLAN ist die ultimative Quelle für Hacker, um nach potenziellen Zielen zu fischen. Daher wird empfohlen, keine öffentlichen Verbindungen zu verwenden. Wenn Sie eine öffentliche Verbindung für persönliche Zwecke wie die Übertragung von Bankdaten oder für geschäftliche Zwecke verwenden, müssen Sie Ihre Daten für jedermann offenlegen, auf den Sie zugreifen können.

Das iPhone verfügt über die Funktion, automatisch eine Verbindung zu öffentlichem WLAN herzustellen. Diese Funktion, egal wie nützlich sie ist, kann Sie potenziellen Hackern und Cyberkriminellen aussetzen. Aus diesem Grund ist es keine sehr kluge Idee, öffentliche Wi-Fi-Netzwerke zu verwenden, und selbst wenn Sie eines verwenden, ist es besser, sie mit einem VPN zu verwenden.

Fazit

Die Sicherheit der Daten auf dem iPhone ist das Wichtigste, um das Sie sich Sorgen machen sollten. Obwohl es für einen Cyberkriminellen nicht einfach ist, in das iPhone einzudringen, müssen Sie alle detaillierten Sicherheitstipps beachten, die den Schutz von Daten verbessern.

Machen Sie es ihnen schwer, aber es wird auch für Sie robust gemacht. Touch ID und ein sicheres Passwort helfen Ihnen dabei, eine hohe Sicherheit aufzubauen. Die Bestätigung in zwei Schritten und das Verwerfen der automatischen Wi-Fi-Verbindung verbessern ebenfalls die Sicherheit. Darüber hinaus helfen Ihnen einige andere Optionen, die wir Ihnen oben beschrieben haben, sicherlich dabei, die gewünschte und perfekte Sicherheit für das iPhone zu schaffen.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map